Sascha Ansahl

Zur Person
sascha_ansahl_

Sascha Ansahl
litt unter 20-jähriger manischer Depression und einem Krebsleiden. Existenzängste und Panikattacken bis zur Bewegungslosigkeit prägten über viele Jahre seinen Weg. Der Leidensdruck führte ihn auf die innere Suche und er begann das Studium der Christlichen & Hinduistischen Heiligen Schriften, sowie dem Ho’oponopono.

Durch die Entfesselung der Kundalini & dem entfachen des mystischen Feuers durch Armin Mattich konnte dann die wahre Reise nach Innen beginnen. Tief in seinem Herzen konnte Sascha Gott finden, indem seine Seele nun ruht.

Das größte Geschenk seines Lebens ist jedoch das Geschenk des Wissens (die Nähe zu Gott), welches Sascha von Maya Storms erhielt.
Sein Herz & seine Seele fanden wieder zueinander. Das innere Suchen war beendet und der wahre, innere Frieden konnte einkehren. Das Geschenk einer weiteren Begegnung mit Maya ermöglichte ihm tiefe Einblicke in seine eigene Seele.

Im Herzen & Seele erfuhr Sascha die tiefe Bedeutung und Kraft der Vergebung.
Er erkannte die unbändige, mystische Kraft und die Möglichkeit der Heilung, die im Wesen der Vergebung dem Ho’oponopono liegt.

Sascha wird es gestattet, die Herzen & Seelen der Menschen über die Vergebung zu berühren und damit Frieden und Erleichterung zu ermöglichen. Sein größter Wunsch jedoch ist es Gott zu dienen.